Zertifikatslehrgang Inklusion im Schulsport

Zertifikatslehrgang Inklusion im Schulsport

Inhalte Inklusion im Schulsport thematisiert die Sicherstellung, dass eine gemeinsame und chancengerechte, diskriminierungs- und barrierefreie Beschulung aller Schülerinnen und Schüler in der allgemeinen Schule möglich gemacht werden muss. Die Vielfalt von Kindern und Jugendlichen wird als Normalität und Ressource gesehen, die gerade im Schulsport genutzt werden sollen. Inklusion ist als Anspruch zu verstehen, allen Menschen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer Religion, ihrer Behinderung usw. die volle und gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Inklusion ist also ausdrücklich nicht auf die Vielfaltsdimension Behinderung beschränkt (vgl. Booth, 2008). Modul 1 Wahrnehmung und Wertschätzung der Vielfalt von Lernenden Grundlagen der Inklusionspädagogik im Schulsport Praxisbaustein I und II Modul 2 Förderung aller Lernenden im Sportunterricht Planung und Durchführung von inklusivem Sportunterricht Praxisbaustein III und IV Module 3 und 4 Zwei 1-tägige Wahlmodule aus unseren Fortbildungsseminarprogramm sport-lernen Zielgruppe Lehrkräfte aller Schulformen und -stufen, die inklusive Bewegungs-, Spiel und Sportangebote machen möchten Aufbau Drei 1-tägige Module Grundlagenmodule und zwei Vertiefungsmodule je acht Unterrichtsstunden (je 45 Minuten) Zwei Praxisphasen (Arbeitsaufwand: je vier Unterrichtsstunden inkl. Vor- und Nachbereitung) mit schriftlicher Dokumentation Prüfungskolloquium, in dem die Teilnehmenden ein selbst erstelltes Thesenpapier vorstellen Abschluss Hochschulzertifikat der Westfälischen Wilhelms-Universität (im Umfang von 6 ECTS). Weitere Details finden Sie in unserer Prüfungsordnung. Teilnahmeentgelt 450 € inkl. Lehrgangsmaterialen sind auf einer CD Ort Die Veranstaltungen finden in den Räumlichkeiten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Für Teilnehmer/-innen, die von außerhalb anreisen und eine Unterkunft benötigen, bietet die Stadt Münster eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preisklassen: vom Jugendgästehaus am attraktiven Aasee bis hin zum anspruchsvollen Designhotel. Eine Übersicht über die Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf den Seiten der Stadt Münster. Bei vielen Unterkünften erhält die Westfälische Wilhelms-Universität Vergünstigungen und Rabatte, die auch von unseren Teilnehmer/-innen in Anspruch genommen werden können. Dozentinnen und Dozenten Prof. Dr. Heike Tiemann, Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät (Leitung) Termine Sa, 18.03.19; 10.00-18.30 Uhr (Pflichtmodul 1) So, 19.03.19; 09.00-13.00 Uhr (Pflichmodul 1) Sa, 29.06.19; 10.00-18.30 Uhr (Pflichtmodul 2) So, 30.06.19; 09.00-13.00 Uhr (Pflichtmodul 2) Sa, 12.10.19; 10.00-17.00 Uhr (Prüfung) Zur Anmeldung

Inhalte

Inklusion im Schulsport thematisiert die Sicherstellung, dass eine gemeinsame und chancengerechte, diskriminierungs- und barrierefreie Beschulung aller Schülerinnen und Schüler in der allgemeinen Schule möglich gemacht werden muss. Die Vielfalt von Kindern und Jugendlichen wird als Normalität und Ressource gesehen, die gerade im Schulsport genutzt werden sollen.

Inklusion ist als Anspruch zu verstehen, allen Menschen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer Religion, ihrer Behinderung usw. die volle und gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Inklusion ist also ausdrücklich nicht auf die Vielfaltsdimension Behinderung beschränkt (vgl. Booth, 2008).

Modul 1

  • Wahrnehmung und Wertschätzung der Vielfalt von Lernenden
  • Grundlagen der Inklusionspädagogik im Schulsport
  • Praxisbaustein I und II

Modul 2

  • Förderung aller Lernenden im Sportunterricht
  • Planung und Durchführung von inklusivem Sportunterricht
  • Praxisbaustein III und IV

Module 3 und 4

Zwei 1-tägige Wahlmodule aus unseren Fortbildungsseminarprogramm sport-lernen
 

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schulformen und -stufen, die inklusive Bewegungs-, Spiel und Sportangebote machen möchten

Aufbau

  • Drei 1-tägige Module Grundlagenmodule und zwei Vertiefungsmodule je acht Unterrichtsstunden (je 45 Minuten)
  • Zwei Praxisphasen (Arbeitsaufwand: je vier Unterrichtsstunden inkl. Vor- und Nachbereitung) mit schriftlicher Dokumentation
  • Prüfungskolloquium, in dem die Teilnehmenden ein selbst erstelltes Thesenpapier vorstellen

Abschluss

Hochschulzertifikat der Westfälischen Wilhelms-Universität (im Umfang von 6 ECTS). Weitere Details finden Sie in unserer Prüfungsordnung.

Teilnahmeentgelt

450 € inkl. Lehrgangsmaterialen sind auf einer CD

Ort

Die Veranstaltungen finden in den Räumlichkeiten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Für Teilnehmer/-innen, die von außerhalb anreisen und eine Unterkunft benötigen, bietet die Stadt Münster eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preisklassen: vom Jugendgästehaus am attraktiven Aasee bis hin zum anspruchsvollen Designhotel.  Eine Übersicht über die Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf den Seiten der Stadt Münster. Bei vielen Unterkünften erhält die Westfälische Wilhelms-Universität Vergünstigungen und Rabatte, die auch von unseren Teilnehmer/-innen in Anspruch genommen werden können.

Dozentinnen und Dozenten

Prof. Dr. Heike Tiemann, Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät (Leitung)

Termine

Sa, 18.05.19; 10.00-18.30 Uhr (Pflichtmodul 1)
So, 19.05.19; 09.00-13.00 Uhr (Pflichtmodul 1)
Sa, 29.06.19; 10.00-18.30 Uhr (Pflichtmodul 2)
So, 30.06.19; 09.00-13.00 Uhr (Pflichtmodul 2)
Sa, 12.10.19; 10.00-17.00 Uhr (Prüfung)

Zur Anmeldung