Referent/in Hochschulfundraising

Referent/-in Hochschul­fundraising

Für Spitzenleistungen an Hochschulen oder besondere Projekte, die staatlich nicht finanziert werden, können durch Fundraising zusätzliche Einnahmequellen generiert werden. Spendergespräche oder richtiges Netzwerken sind dabei nur zwei Aspekte des Hochschulfundraising, um private Förderer für sich zu gewinnen. In dieser Weiterbildung lernen die Teilnehmenden die zentralen Elemente, um eigene Fundraising-Kampagnen strategisch zu planen und umzusetzen.

Aufbau

Die Weiterbildung besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Modulen von insgesamt 7,5 Präsenztagen und wird berufsbegleitend, in Gruppen von max. 25 Teilnehmenden, absolviert. Die Regelstudienzeit beträgt ca. 10 Monate.

Das Wissen wird im Rahmen von Vorträgen, Diskussionen, Übungen und Fallstudien vermittelt.

Um ein ganzheitliches Netzwerken zu ermöglichen, findet das Basismodul gemeinsam mit Teilnehmenden des Masters-/Zertifikatsstudienganges „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“ und des Zertifikats „Referent/-in Almuni-Management“ statt. Durch ihre inhaltliche Nähe im Berufsalltag können die Teilnehmenden zudem einerseits neue Impulse erhalten und andererseits ihr Netzwerk erweitern.

Module

Terminplan

Die Weiterbildung wird jährlich angeboten. Für die Kohorte 2019/2020 sind folgende Termine geplant:

Basismodul: 13.-17.11.2019

Aufbamodul: 03.-05.04.2020

Prüfung und Abschluss

Die Teilnehmenden erarbeiten jeweils am Ende des Moduls 1 und 2 für einen „echten“ Kunden ein Fundraisingkonzept. Das Modul 3 beinhaltet eine Praxisphase mit Projektarbeit, welche zum Abschluss der Weiterbildung absolviert werden.

Nach dem Bestehen aller Module wird das Zertifikat „Referent/-in Hochschulfundraising“ von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster verliehen.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist international von der renommierten amerikanischen AACSB akkreditiert.

Es besteht eine Anrechnungsmöglichkeit von Modul 1 im Zertifikatsstudiengang oder Masterstudiengang „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“.